Direkt Depots

Börse Frankfurt
Das Direkt Depot für souveräne Trader und Kleinanleger:
Bei einem Direkt Depot handelt es sich im Grunde um ein herkömmliches Aktien Depot.
Mit dem Unterschied jedoch, dass man bei einem Direkt Depot in der Regel vollkommen
auf sich gestellt ist und keine Beratung vom Anbieter des Direkt Depots erhält. Man schließt
anstehende Depotgeschäfte also direkt mit dem Markt ab, ohne vorherige Beratung und
ohne Hilfe. Als Inhaber eines Direkt Depots, muss man sich also zwangsläufig sehr gut
mit Aktien Geschäften und im Markt auskennen. Eine hohe Eigenständigkeit ist eine weitere
Voraussetzung, die der Inhaber des Depots innehaben sollte. In der Regel kann ein Direkt
Depot nur Online beauftragt werden.

Die Vorteile eines Direkt Depots liegen auf der Hand. Da keine Beratung benötigt wird und
auch keine angeboten wird, fallen nur geringe Kosten an. Darüber hinaus, ist man völlig
flexibel und man kann zu jeder Zeit und von überall auf der ganzen Welt auf das Direkt
Depot zugreifen, sofern man gerade über einen Zugang zum Internet verfügt. Jegliche
Wertpapiergeschäfte können schnell, einfach und problemlos abgeschlossen werden.

Der größte Nachteil des Direkt Depots, ist eben in der fehlenden Beratung zu sehen. Man
muss ganz genau wissen, was man tut und sich wirklich gut mit Wertpapiergeschäften
auskennen. Immerhin geht es um das eigene Geld und bei einem Direkt Depot ist man
ganz auf sich allein gestellt. Des Weiteren ist man zwingend auf einen funktionierenden
Zugang zum Internet angewiesen, denn nur online erhält man vollen Zugriff auf sein
Depot.

Fazit:
Direkt Depots sind günstig, flexibel und schnell. Für den erfahrenden Wertpapierhändler,
stellt es das optimale Depot dar, sofern er ausschließlich online seine Geschäfte abschließen
kann und auch möchte. Für den weniger versierten Wertpapierhändler ist ein Direkt Depot
eher nicht zum empfehlen. Sehr rasch hat man sich aufgrund fehlender Erfahrung und
Beratung verspekuliert und man erleidet einen finanziellen Verlust.