Fonds

Börse Frankfurt
Aktien sind populär, weil viele der am Markt gehandelten Aktien in den vergangenen Jahrzehnten stark an Wert gewonnen haben. Wer sein Erspartes am Aktienmarkt anlegen will, ist einem Risiko ausgesetzt, denn der Wert einer Aktie kann in der Zukunft stark steigen oder stark fallen. Dieses Risiko kann man grundsätzlich verkleinern, wenn man in möglichst viele verschiedene Aktien investiert.
Das investierte Kapital wird also gestreut.

Eine Möglichkeit ist beispielsweise der Aktienerwerb von Unternehmen unterschiedlicher Branchen oder von ausländischen Unternehmen. Aber oft sind es bestimmte Branchen und Länder, deren Unternehmen besonders boomen. Will man von solcher Boom-Branche mit hoher Sicherheit profitieren, muss man in viele
unterschiedliche Unternehmen dieser einzelnen Erfolgsbranche investieren. Somit können Verluste einzelner Aktien von den Gewinnen anderer Aktien aufgefangen werden.

Eine einfache Lösung zur Gewinnmaximierung für Privatanleger sind Aktienfonds:
Wenn viele Anleger ihr Geld in einen gemeinsamen Topf – den Fond – legen, kommt eine Menge Geld zusammen. Den Topf hat eine Fondsgesellschaft zur Verfügung gestellt.
Ein Fondmanager verwaltet das Vermögen des Fonds. Er behält im Auftrag der Anleger den Überblick über den Markt und entscheidet, welche Aktien wann gekauft oder verkauft werden
Dennoch bleibt trotzdem ein gewisses Restrisiko.
So kann auch der Wert eines Fondanteils stark steigen, wenn er in die richtigen Märkte investiert. Aber der Wert kann durch allgemeinen Wertverfall oder die Investition in einen schwächelnden Markt auch fallen. Fondgebühren, Ausgabeaufschläge und Kosten verringern zudem auch noch den Gewinn.
Die Investition sollte immer gut durchdacht werden.
Neben Aktienfonds gibt es auch noch Staatsfonds und solche, die in Immobilien oder den Geldmarkt investieren. Rentenfons investieren in festverzinsliche Wertpapiere.

Wenn Sie ein kostenloses Depot suchen, um Ihre Fonds zu verwalten, empfehlen wir Ihnen das 1822direkt-Depot. Sichern Sie sich bis zum 31.12.2011 € 50,- Startprämie bei Depoteröffnung.